Digitaler Ausbildungsdienst der Feuerwehr Hoiersdorf

Ganz ohne Dienst und Kontakt unter den Kameraden, dass konnte so nicht gehen!

Es muss doch irgendwas geben, worauf alle Kameraden zurückgreifen können. Smartphone, PC oder Tablet müsste doch jeder besitzen?

Die Lösung: „Wir machen Videokonferenzen mit Jitsi-Meet.“ Unter Windows einfach über den Chrome nutzbar. Bei Android und iOS muss aus dem jeweiligen Store die App installiert werden.

Also, Server aufgesetzt und los geht’s. Vielen Dank an Björn K. für die Bereitstellung der Technik.

Der erste Testlauf am 03.04.2020 war die Ortskommandositzung der Feuerwehr Hoiersdorf. Den Funktionstest in kleiner Runde hat das System sehr gut gemeistert. Somit sollte das auch in der großen Runde, mit der ganzen Truppe, machbar sein.

Am 09.04.2020, ab 20:00 Uhr war es dann soweit, die Feuerwehr Hoiersdorf startete ihren ersten digitalen Ausbildungsdienst. Nach einem Technik-Check konnte es jetzt endlich los gehen.

Alle Teilnehmer wurden vom Ortsbrandmeister auf den neusten Stand gebracht. Nach kurzer Abfrage wie es allen so geht, wurden die Ausbildungsthemen für die nächsten Dienste abgesprochen und von den Kameraden entsprechend vorbereitet.

Was haben wir bis jetzt gemacht bzw. machen wir noch?

Unsere Themen:

  • 09.04.2020: Info-Abend und Technik-Test
  • 17.04.2020: Tragbare Leitern – 4-teilige Steckleiter
  • 24.04.2020: Absicherung Unfall-/Einsatzstelle
  • 01.05.2020: UVV Motorsäge
  • 08.05.2020: Gruppe im Löscheinsatz
  • 15.05.2020*: Starkregen, Pumpen, Hochwasser
  • 22.05.2020: Wasserführende Armaturen

*Ein Jitsi-Teilnehmer war das Feuerwehrgerätehaus, in dem sich am 15.05.2020 zum ersten Mal acht   Kammeraden versammeln durften und unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln an der Videokonferenz teilgenommen haben.

Ein kleiner Lichtblick auf gemeinsame Dienste im kleinen Rahmen in gewohnter Umgebung.

Mal schauen! – Wir sehen uns…

Jugendfeuerwehr-Dienst mal anders 😉

Jugendfeuerwehr-Dienst mal anders 😉


Was machen damit die wöchentlich stattfindenden Dienste nicht in Vergessenheit geraten?
Diese Ungewissheit, wie lange wird es gehen bis wir wieder einen Dienst abhalten können?
Wie können wir die Kids bei der Stange halten, so dass wir uns nicht aus den Augen verlieren?
Wie können wir die Gemeinschaft stärken?

Eine Lösung musste her! – Am Ende waren es zwei …

Unsere Homeoffice-Seite unter der Rubrik Jugendfeuerwehr, auf der Homepage der Feuerwehr Hoiersdorf. Hier der Link zum Homeoffice der Jugendfeuerwehr Hoiersdorf:

https://www.feuerwehr-hoiersdorf.de/ueber-uns/jugendfeuerwehr/homeoffice_fjw_hoi/

Und Videokonferenzen mit dem Videokonferenz-System Jitsi-Meet.

Unter Windows einfach über den Chrome nutzbar, es muss also keine Software installiert werden. Bei den System Android und iOS muss aus dem jeweiligen Store die App installiert werden.

Selbstverständlich brauchen wir noch einen Server, welcher von unserem Kameraden Björn K. zu den Dienstzeiten zur Verfügung gestellt wird. Dafür auch mal ein recht herzliches Dankeschön an Björn.

So, dann starteten wir am 20.04.2020, gegen 19:00 Uhr, mit unserer ersten Jugendfeuerwehrdienst-Videokonferenz. Das dieses Medium von den Kids angenommen wurde, zeigte die rege Beteiligung am Dienst. Somit stand fest, dass wir das Medium der Videokonferenz für die nächsten Wochen zu unserer Plattform unseres Jugendfeuerwehr-Dienstes machen werden.

Was haben wir bis jetzt besprochen bzw. steht noch in den nächsten Wochen an?

Unsere Themen:

  • 20.04.2020: Hallo wie geht’s? – Schule? – Freizeitgestaltung? – Technik-Test!
  • 27.04.2020: FwDV 3 – Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz – 3-teiliger Löschangriff
  • 04.05.2020: Digitalfunk – Sprachdienste im Digitalfunk
  • 11.05.2020: FwDV 3 – Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz – Sichern von Einsatzstellen
  • 18.05.2020: Schläuche und wasserführende Armaturen im Brandschutz
  • 25.05.2020: Fahrzeugkunde
  • 08.06.2020: Brennen und Löschen – Brandbekämpfung – Löschwasserversorgung
  • 15.06.2020: FwDV 10 – Die tragbaren Leitern – 4-teilige Steckleiter
  • 16.06.2020: HOFFENTLICH WIEDER PHYSISCHEN DIENST!!!

So, haltet die Ohren steif!
Euer JFW-Team

Erste Hilfe der Kinder- und Jugendfeuerwehr Hoiersdorf

Erste Hilfe der Kinder- und Jugendfeuerwehr Hoiersdorf

Erste Hilfe stand am 09.03.2020 für die Kinder- und Jugendfeuerwehr Hoiersdorf auf dem Dienstplan. Wir haben keine kosten und mühen gescheut einen Profi für dieses Thema zu arrangieren.

Wie in so einem Erste Hilfe-Kurs üblich wurden hier die wichtigsten Themen angegangen.

  • Notruf absetzen: Wo – Was – Wie viele – Welche – Warten
  • Blutungen: Erkennen und Maßnahmen
  • Anlegen eines Druckverbandes
  • Schock: Erkennen und Maßnahmen
  • Herzdruckmassage und Beatmung

Natürlich wurde auch selbst Hand angelegt. Pflaster, Verbände, Herzdruckmassage,…

Recht herzlichen Dank an unseren Dozenten Enno. Die Kinder und Jugendlichen hatten sehr großen Spaß dem Geschehen zu folgen und mitzuwirken. Aber auch für das Betreuerteam war es eine rundum gelungene Veranstaltung, ich sag nur Herzdruckmassage an den über ein Tablet gesteuerten Übungspuppen.

 

So das war vorerst unser letzter Dienst. Der Dienstbetrieb wurde wegen der Corona-Pandemie vorübergehend eingestellt. Mal sehen wann es weitergeht. Auf bald!!!

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hoiersdorf

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hoiersdorf

Am Sonnabend, den 24. Januar, fand im Feuerwehrgerätehaus die jährliche Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Hoiersdorf statt.

Ortsbrandmeister Michael Lange berichtet dem Bürgermeister Henry Bäsecke, dem Ortsrat Hoiersdorf und der Versammlung über die Tätigkeiten der Ortsfeuerwehr im Jahre 2019.

So wurde die Feuerwehr zu insgesamt 30 Einsätzen alarmiert: 21 Brandeinsätze, sieben technische Hilfeleistungen und zwei Brandsicherheitswachen. Brandschutzaufklärung mit der mobilen Brandsimulationsanlage und Brandschutzerziehungen in Schulen und Kindergärten wurden 14-mal durchgeführt. Die 27 Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung leisteten bei  78 Ausbildungs- und Übungsdiensten sowie Einsätzen insgesamt 4700 Dienststunden.

Besondere Herausforderungen waren im Jahre 2019 die Sanierungsarbeiten im Keller des Feuerwehrgerätehauses, die noch in diesem Jahr abgeschlossen werden sollen und das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Schöningen. Im Jahr 2020 soll nach den derzeitigen Planungen das Garagentor erneuert und dabei die Durchfahrtsbreite vergrößert werden.

Der Jugendfeuerwehrwart Mario Deuse und die Kinderfeuerwehrwartin Tanja Lange stellten in ihren Berichten die Aktivitäten ihrer jeweiligen Abteilung vor. Derzeit sind elf Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und neun Kinder in der Kinderfeuerwehr aktiv. Die Alters- und Ehrenabteilung ist 13 Mann stark, 109 Bürgerinnen und Bürger sind förderndes Mitglied der Ortsfeuerwehr Hoiersdorf.

Der Sprecher der Jugendfeuerwehr, Felix Lange, schlug Dirk Heinze als neuen stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart vor. Die Versammlung folgte dem Vorschlag aus den Reihen der Jugendlichen einstimmig.

Im Anschluss an die Berichte ernannte der Ortsbrandmeister die Anwärter Rianna Holst, Dirk Heinze und Niklas Gevensleben zur Feuerwehrfrau bzw. zum Feuerwehrmann und hob an dieser Stelle hervor, dass Niklas Gevensleben bereits Mitglied in der Kinder- und der Jugendfeuerwehr war.  Stadtbrandmeister Michael Barth beförderte den stellvertretenden Ortsbrandmeister und Jugendfeuerwehrwart Mario Deuse zum Oberlöschmeister und Ortsbrandmeister Michael Lange zum Brandmeister.

Der Stadtbrandmeister und der Bürgermeister der Stadt Schöningen zeichneten Judith Schröder und Dirk Böhm mit dem Niedersächsischen Feuerwehrehrenzeichen des LFV für 25 Jahre Einsatzdienst aus und überreichten einen Präsentkorb.

Jochen Heyer wurde für seine 60jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen mit dem Abzeichen für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet und erhielt von der Stadt Schöningen zudem einen Gutschein für einen Restaurantbesuch.

Übungsdienst bei der Feuerwehr Schöningen. Thema: “LKW-VU mit eingeklemmter Person”

Übungsdienst bei der Feuerwehr Schöningen. Thema: “LKW-VU mit eingeklemmter Person”

Am 25.01.2020 folgten wir einer Einladung der Feuerwehr Schöningen zu einem gemeinsamen Übungsdienst. Auch umliegende Feuerwehren waren mit von der Partie. Themenschwerpunkt war das Retten einer eingeklemmten Person bei einem LKW-Unfall.

Nach der theoretischen Vorbesprechung gab es erstmal ein gemeinsamen Frühstück. Im Anschluß wurde das zuvor besprochene, im praktischen Teil, Schritt für Schritt vermittelt.

Fragen:

  • Wie bekommt man einen noch laufenden LKW aus?
  • Wie wird die Fahrerkabine mit dem Fahrgestell abgesichert? Einsatz von Spanngurten!
  • Wie verschafft man sich Platz zum Arbeiten?
  • Wie wird der Spreizer zum Öffnen der Kabinentür angesetzt?
  • Wie bzw. wo werden die Entlastungsschnitte mit der Rettungsschere gesetzt?
  • Wie und an welchen Punkten werden die Hydraulikzylinder eingesetzt?
  • Vergrößern der Rettungsöffnung! Wie und wo?

Die Fotosession zeigt den praktischen Teil nun Schritt für Schritt. Viel Spaß!

 

Es war ein sehr informativer Vormittag. Dank an die Kameraden aus Schöningen.

29. Traditionsübung der Feuerwehren Hoiersdorf und Hötensleben

29. Traditionsübung der Feuerwehren Hoiersdorf und Hötensleben

„The same procedure as every year“ – ja, seit nun 29 Jahren. Schicke Übung und dann Kameradschaftspflege bei leckerem Essen (Kesselgulasch) und netten Gesprächen.

Dieses Jahr musste die Übung, welche traditionell am 19.11. stattfindet, der Gedenkfeier am Grenzdenkmal Hötensleben weichen. Wir ließen es uns nicht nehmen diese Veranstaltung mit den Kameraden aus Hötensleben gemeinsam zu erleben.

Nun musste ein Ersatztermin her. Dieser wurde schnell gefunden. Am 23.11. war es dann soweit. Unsere 29. Traditionsübung konnte starten.

Lassen wir die Bilder für sich sprechen…

 

Es war eine rundum gelungene Übung beider Wehren. Ein Lob an die Ausrichter, super gemacht.

Traditionen soll man pflegen. So, auf ins nächste Jahr und dann zur 30ten gemeinsamen Übungsveranstaltung. Dann sehen wir uns in Hoiersdorf. 😉

– Jubiläum –

Kinderfeuerwehrtag in Helmstedt

Kinderfeuerwehrtag in Helmstedt

Am 23.11.2019 besuchten wir mit 9 Kinderfeuerwehrmitgliedern, 2 Jugendfeuerwehrmitgliedern und 2 Betreuern den Kinderfeuerwehrtag in Helmstedt.

Jede Gruppe musste sechs Stationen durchlaufen, wie…

  • Ausrüstung eines Feuerwehrmannes
  • AGT: Orientierungsstrecke, Endlosleiter, Laufband, Fahrradergometer
  • Umgang mit dem Feuerlöscher (Brandschutzerziehung)

 

Als großes Highlight wurde zum Ausklang des Kinderfeuerwehrtages eine Fettexplosion und Knallkörperexplosion dargeboten.

O-Marsch zum Jahresabschluss der Jugendfeuerwehren des Kreises Helmstedt

O-Marsch zum Jahresabschluss der Jugendfeuerwehren des Kreises Helmstedt

Am Samstag den 26.10.2019 nahm eine acht köpfige Gruppe der Jugendfeuerwehr Hoiersdorf am O-Marsch der Jugendfeuerwehren des Kreises Helmstedt teil. Das Wetter war richtig super. Genau perfekt für eine solche Outdoor Veranstaltung. Sonnenschein und mittlere Temperaturen.

Auf dem knapp 2 stündigen Rundkurs, rund um die Wälle, mussten 5 Spiele absolviert werden:

  1. Spiel: Drehen einer Rettungsdecke/Rettungsfolie von der silbernen zur goldenen Seite mit 5 Spielern. Keiner der Spieler durfte die Rettungsdecke beim Wenden verlassen.
  2. Spiel: Kistenrennen für 4 Personen. In einer gewissen Zeit musste eine vorgegebene Strecke mit 4 Kisten (Cola, Sprudel, …) überwunden werden.
  3. Spiel: Verdeckte Gegenständer, aus dem Feuerwehralltag, erraten (4 – 5 Personen).
  4. Spiel: Das Wort „Schlauch“ mit einen C-Schlauch in Schreibschrift legen.
  5. Spiel: Begriffe während des hüpfen auf einer Hüpfburg umschreiben. Einer hüpft und beschreibt und die Gruppe muss raten.

Nachdem die Runde absolviert wurde gab es noch für jeden Teilnehmer ein Getränk und etwas zu Essen. Danach traten wir die Rückreise nach Hoiersdorf an.

Die Jugendfeuerwehr hatte auf jeden Fall sehr viel Spaß.

Nachtrag vom 05.11.2019: “Nach der Auswertung des Ergebnisses, bei 38 gestarteten Gruppen, errang die Jugendfeuerwehr Hoiersdorf einen hervorragenden 8. Platz.” – Glückwunsch –

Neunter Platz bei den Kreisleistungswettbewerben der Einsatzabteilungen am 08.09.2019 in Jerxheim Bahnhof

Neunter Platz bei den Kreisleistungswettbewerben der Einsatzabteilungen am 08.09.2019 in Jerxheim Bahnhof

Nach einem gemeinsamen Frühstück machten wir uns, bei schönstem Wetter, auf den Weg nach Jerxheim Bahnof zu den Leistungswettbewerben der Einsatzabteilungen, des Landkreises Helmstedt.

Drei Module mussten absolviert werden:

  • Löschangriff nach FwDV3
  • Kuppeln einer Saugleitung gemäß FwDV 1 und 3
  • Maschinistenprüfung (Geschicklichkeitsfahrt)

Mit 99,30% belegten wir am Ende einen hervorragenden 9 Platz bei 29 angetretenen Gruppen.

Es war ein schöner und gemütlicher Tag in Jerxheim Bahnhof. Großen Dank an die Kammeraden, des Südkreises, für die gute Organisation.

Modul Löschangriff nach FwDV3

 

Modul Kuppeln einer Saugleitung gemäß FwDV 1 und 3

 

Modul Maschinistenprüfung (Geschicklichkeitsfahrt)

 

Wettkampfgruppe 2019 – Kreisleistungswettwerb in Jerxheim Bahnhof –

O-Marsch in Wobeck

O-Marsch in Wobeck

Bei strahlend blauem Himmel, um die 30°C, folgte eine Gruppe aus Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung, am 30.08.2019, der Einladung der Feuerwehr Wobeck zum O-Marsch.

Die Strecke führte von Wobeck in den Elm und wieder zurück zum Startpunkt, dem Feuerwehrhaus in Wobeck. Neun Herausforderungen mussten auf dem Weg zum Ziel gemeistert werden. Der Gesamttenor der Gruppe war eindeutig, dass die Veranstaltung uns allen sehr viel Spaß gemacht hat.

Nach getaner Arbeit ging es zum gemütlichen Teil über. Für Speis und Trank war ausreichend gesorgt. Herzlichen Dank an die Organisatoren der Feuerwehr Wobeck für einen schönen Tag.

Wir starteten in drei Gruppen und erreichten bei einem Teilnehmerfeld von 17 Gruppen die Plätze 13 (Hoiersdorf I), 12 (Jugendfeuerwehr) und 8 (Hoiersdorf II).

 

BSA-Hoiersdorf mit M.u.M.‘s:

  • Fettexplosion (Fettbrand ablöschen mit WASSER!!!)
  • Knallkörperexplosion (Zerknall einer Spraydose)
  • Umgang mit dem Feuerlöscher