Jugendfeuerwehr vs. Einsatzabteilung oder Klein gegen Groß

Jugendfeuerwehr vs. Einsatzabteilung oder Klein gegen Groß

Der Wettkampf wurde nach den Regel des Bundeswettbewerb der DJF – A-Teil: Löschangriff mit Wasserentnahmestelle “Offenes Gewässer” durchgeführt.

 

09.10.2021 Showdown in Hoiersdorf.

Der Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück der beiden Kontrahenten.

Danach wurde die Wettkampfbahn am Sportplatz aufgebaut.

Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung machen jeweils noch Probedurchläufe und feilten noch ein wenig an deren Ausführungen.

 

14:00 Uhr war des dann soweit.

Mittlerweile hatte sich ein größeres Publikum aus Eltern, Unterstützern der Feuerwehr Hoiersdorf und die Altersabteilung an der Wettksmpfstätte eingefunden.

 

Die Jugendfeuerwehr legte vor.

15:00 Uhr stand der Sieger fest. Die Jugendfeuerwehr musste sich ganz knapp der Einsatzabteilung geschlagen geben.

Einen herzlichen Dank geht noch an die Wettkampfrichter:in “Vanessa, Heinz, Uwe, Christian und Mario”.

Nun wurde noch beim gemütlichen Grillen der Tag ausklingen lassen. Grossen Dank an Uta vom Sportheim.

Für unsere Jugendfeuerwehr ging es noch mit einem Kinoabend und einer Nachtwanderung in die zweite Runde. Genächtigt wurde dann im FGH.

Der Wettkampf hat allen sehr gut gefallen. – Auf ins nächste Jahr.

Jugendfeuerwehr Hoiersdorf

 

Einsatzabteilung Feuerwehr Hoiersdorf

 

Die Helden des Tages 😊😉

Herbert Ebeling wird für 50jährige Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Hoiersdorf geehrt

Herbert Ebeling wird für 50jährige Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Hoiersdorf geehrt

Am 10. September wurde die Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Hoiersdorf nachgeholt.

Im jährlichen Rechenschaftsbericht informierte Ortsbrandmeister Michael Lange über die Aktivitäten, Einsätze und Mitgliederentwicklung in der Ortsfeuerwehr Hoiersdorf. Im Jahre 2020 waren 28 Kamerad:innen in der Einsatzabteilung aktiv und rückten zu insgesamt 24 Einsätzen aus. Aufgrund der pandemischen Lage im Jahr 2020 konnten keine Veranstaltungen durchgeführt oder an solchen teilgenommen werden. So fiel wieder das Tränkefest der Jugendfeuerwehr aus, das 145jährige Jubiläum der Ortsfeuerwehr konnte nicht begangen werden und auch die traditionelle Übung am 19. November – die 30te im 31ten Jahr – mit der Freiwilligen Feuerwehr Hötensleben, musste abgesagt werden.

Der stellvertretende Gruppenführer Björn Kiehne hob nochmals hervor, wie die Ausbildung für die Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr kurzfristig auf digitale Formate umgestellt werden musste, um den Ausbildungsstand und den Kontakt untereinander zu halten. Die BS-Zeitung hat darüber berichtet. Anhand von zwei Einsätzen stellte Kiehne den guten Ausbildungsstand der Kamerad:innen dar.

Jugendfeuerwehrwart Mario Deuse und die Kinderfeuerwehrwartin Tanja Lange stellten die Aktivitäten ihrer Abteilungen sowie die Mitgliederbewegungen vor.

Nach der Entlastung des Kassenwartes wurde ein neuer Kassenprüfer aus den Reihen der Einsatzabteilung gesucht. Vorgeschlagen und gewählt wurde Stefan Hanisch.

Ortsbrandmeister Michael Lange konnte aus der Jugendfeuerwehr Felix Lange in die Einsatzabteilung übernehmen und Stefan Maushake zum Hauptfeuerwehrmann befördern.

Eine besondere Ehrung erhielt an diesem Abend ein Kamerad aus der Alters- und Ehrenabteilung.

Herbert Ebeling, Ehrenmitglied der Ortsfeuerwehr Hoiersdorf, wurde vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen für seine 50jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Stadtbrandmeister Michael Barth ließ es sich nicht nehmen, die Laudatio für Herbert Ebeling zu halten. Das Ehrenzeichen wurde vom Abschnittsleiter Süd, Oliver Thews, übergeben. Bürgermeister Malte Schneider überreichte Herbert Ebeling einen Gutschein. Alle Anwesenden bedankten sich bei H. Ebeling für die lange ehrenamtliche Tätigkeit.

Die Notfalldose

Die Notfalldose

Die Notfalldose (www.notfalldose.de) – Alle wichtigen Informationen für (Ihre) Retter.

In der Notfalldose, welche im Kühlschrank aufbewahrt wird, können alle wichtigen Informationen für den Rettungsdienst (Name, Allergien, Medikamente, Vorerkrankungen, Notfallkontakte, Haustiere, Patientenverfügung, usw) hinterlegt werden.

Bei Interesse kann “Die Notfalldose” über die Jugendfeuerwehr Hoiersdorf bezogen werden.

Fragen?

Jugend- und Kinderfeuerwehrdienst nach den Sommerferien

Jugend- und Kinderfeuerwehrdienst nach den Sommerferien

Die Sommerferien sind Geschichte, der graue Alltag hat uns alle wieder.

Besser, es ist wieder Dienst der Jugend- und Kinderfeuerwehr.

Als Einstieg nach der langen Pause trafen sich am Montag, den 31.08.2020, 7 Jugendliche und 8 Kinder der Abteilungen der Feuerwehr Hoiersdorf zum gemeinsamen Dienst.

Zu Beginn der Stationsausbildung wurden die Gruppen über die aktuellen Hygieneregeln informiert. Diese wurden beim Dienst auch Topp von den Kindern und Jugendlichen eingehalten. Super!

In 4 Gruppen, mit zu 4 Mitgliedern, mussten 5 Stationen absolviert werden.

  • Improvisierter Wassermonitor / Fauler Feuerwehrmann
  • 3-teiliger Löschangriff als Staffelbesatzung
  • Fahrzeug-/Gerätekunde (TH / Verkehrsabsicherung)
  • Schlauchkegeln
  • Spiele mit der Kübelspritze

Der gemeinsame Jugend- und Kinderfeuerwehrdienst hat allen sehr gut gefallen und der Spaßfaktor war gegeben. Auch Mitglieder der Kinderfeuerwehr konnten sich ein Bild machen, was sie beim Wechsel zur Jugendfeuerwehr erwartet.

Jugendfeuerwehr-Dienst mal anders 😉

Jugendfeuerwehr-Dienst mal anders 😉


Was machen damit die wöchentlich stattfindenden Dienste nicht in Vergessenheit geraten?
Diese Ungewissheit, wie lange wird es gehen bis wir wieder einen Dienst abhalten können?
Wie können wir die Kids bei der Stange halten, so dass wir uns nicht aus den Augen verlieren?
Wie können wir die Gemeinschaft stärken?

Eine Lösung musste her! – Am Ende waren es zwei …

Unsere Homeoffice-Seite unter der Rubrik Jugendfeuerwehr, auf der Homepage der Feuerwehr Hoiersdorf. Hier der Link zum Homeoffice der Jugendfeuerwehr Hoiersdorf:

https://www.feuerwehr-hoiersdorf.de/ueber-uns/jugendfeuerwehr/homeoffice_fjw_hoi/

Und Videokonferenzen mit dem Videokonferenz-System Jitsi-Meet.

Unter Windows einfach über den Chrome nutzbar, es muss also keine Software installiert werden. Bei den System Android und iOS muss aus dem jeweiligen Store die App installiert werden.

Selbstverständlich brauchen wir noch einen Server, welcher von unserem Kameraden Björn K. zu den Dienstzeiten zur Verfügung gestellt wird. Dafür auch mal ein recht herzliches Dankeschön an Björn.

So, dann starteten wir am 20.04.2020, gegen 19:00 Uhr, mit unserer ersten Jugendfeuerwehrdienst-Videokonferenz. Das dieses Medium von den Kids angenommen wurde, zeigte die rege Beteiligung am Dienst. Somit stand fest, dass wir das Medium der Videokonferenz für die nächsten Wochen zu unserer Plattform unseres Jugendfeuerwehr-Dienstes machen werden.

Was haben wir bis jetzt besprochen bzw. steht noch in den nächsten Wochen an?

Unsere Themen:

  • 20.04.2020: Hallo wie geht’s? – Schule? – Freizeitgestaltung? – Technik-Test!
  • 27.04.2020: FwDV 3 – Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz – 3-teiliger Löschangriff
  • 04.05.2020: Digitalfunk – Sprachdienste im Digitalfunk
  • 11.05.2020: FwDV 3 – Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz – Sichern von Einsatzstellen
  • 18.05.2020: Schläuche und wasserführende Armaturen im Brandschutz
  • 25.05.2020: Fahrzeugkunde
  • 08.06.2020: Brennen und Löschen – Brandbekämpfung – Löschwasserversorgung
  • 15.06.2020: FwDV 10 – Die tragbaren Leitern – 4-teilige Steckleiter
  • 16.06.2020: HOFFENTLICH WIEDER PHYSISCHEN DIENST!!!

So, haltet die Ohren steif!
Euer JFW-Team

Erste Hilfe der Kinder- und Jugendfeuerwehr Hoiersdorf

Erste Hilfe der Kinder- und Jugendfeuerwehr Hoiersdorf

Erste Hilfe stand am 09.03.2020 für die Kinder- und Jugendfeuerwehr Hoiersdorf auf dem Dienstplan. Wir haben keine kosten und mühen gescheut einen Profi für dieses Thema zu arrangieren.

Wie in so einem Erste Hilfe-Kurs üblich wurden hier die wichtigsten Themen angegangen.

  • Notruf absetzen: Wo – Was – Wie viele – Welche – Warten
  • Blutungen: Erkennen und Maßnahmen
  • Anlegen eines Druckverbandes
  • Schock: Erkennen und Maßnahmen
  • Herzdruckmassage und Beatmung

Natürlich wurde auch selbst Hand angelegt. Pflaster, Verbände, Herzdruckmassage,…

Recht herzlichen Dank an unseren Dozenten Enno. Die Kinder und Jugendlichen hatten sehr großen Spaß dem Geschehen zu folgen und mitzuwirken. Aber auch für das Betreuerteam war es eine rundum gelungene Veranstaltung, ich sag nur Herzdruckmassage an den über ein Tablet gesteuerten Übungspuppen.

 

So das war vorerst unser letzter Dienst. Der Dienstbetrieb wurde wegen der Corona-Pandemie vorübergehend eingestellt. Mal sehen wann es weitergeht. Auf bald!!!

Kinderfeuerwehrtag in Helmstedt

Kinderfeuerwehrtag in Helmstedt

Am 23.11.2019 besuchten wir mit 9 Kinderfeuerwehrmitgliedern, 2 Jugendfeuerwehrmitgliedern und 2 Betreuern den Kinderfeuerwehrtag in Helmstedt.

Jede Gruppe musste sechs Stationen durchlaufen, wie…

  • Ausrüstung eines Feuerwehrmannes
  • AGT: Orientierungsstrecke, Endlosleiter, Laufband, Fahrradergometer
  • Umgang mit dem Feuerlöscher (Brandschutzerziehung)

 

Als großes Highlight wurde zum Ausklang des Kinderfeuerwehrtages eine Fettexplosion und Knallkörperexplosion dargeboten.

O-Marsch zum Jahresabschluss der Jugendfeuerwehren des Kreises Helmstedt

O-Marsch zum Jahresabschluss der Jugendfeuerwehren des Kreises Helmstedt

Am Samstag den 26.10.2019 nahm eine acht köpfige Gruppe der Jugendfeuerwehr Hoiersdorf am O-Marsch der Jugendfeuerwehren des Kreises Helmstedt teil. Das Wetter war richtig super. Genau perfekt für eine solche Outdoor Veranstaltung. Sonnenschein und mittlere Temperaturen.

Auf dem knapp 2 stündigen Rundkurs, rund um die Wälle, mussten 5 Spiele absolviert werden:

  1. Spiel: Drehen einer Rettungsdecke/Rettungsfolie von der silbernen zur goldenen Seite mit 5 Spielern. Keiner der Spieler durfte die Rettungsdecke beim Wenden verlassen.
  2. Spiel: Kistenrennen für 4 Personen. In einer gewissen Zeit musste eine vorgegebene Strecke mit 4 Kisten (Cola, Sprudel, …) überwunden werden.
  3. Spiel: Verdeckte Gegenständer, aus dem Feuerwehralltag, erraten (4 – 5 Personen).
  4. Spiel: Das Wort „Schlauch“ mit einen C-Schlauch in Schreibschrift legen.
  5. Spiel: Begriffe während des hüpfen auf einer Hüpfburg umschreiben. Einer hüpft und beschreibt und die Gruppe muss raten.

Nachdem die Runde absolviert wurde gab es noch für jeden Teilnehmer ein Getränk und etwas zu Essen. Danach traten wir die Rückreise nach Hoiersdorf an.

Die Jugendfeuerwehr hatte auf jeden Fall sehr viel Spaß.

Nachtrag vom 05.11.2019: “Nach der Auswertung des Ergebnisses, bei 38 gestarteten Gruppen, errang die Jugendfeuerwehr Hoiersdorf einen hervorragenden 8. Platz.” – Glückwunsch –

O-Marsch in Wobeck

O-Marsch in Wobeck

Bei strahlend blauem Himmel, um die 30°C, folgte eine Gruppe aus Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung, am 30.08.2019, der Einladung der Feuerwehr Wobeck zum O-Marsch.

Die Strecke führte von Wobeck in den Elm und wieder zurück zum Startpunkt, dem Feuerwehrhaus in Wobeck. Neun Herausforderungen mussten auf dem Weg zum Ziel gemeistert werden. Der Gesamttenor der Gruppe war eindeutig, dass die Veranstaltung uns allen sehr viel Spaß gemacht hat.

Nach getaner Arbeit ging es zum gemütlichen Teil über. Für Speis und Trank war ausreichend gesorgt. Herzlichen Dank an die Organisatoren der Feuerwehr Wobeck für einen schönen Tag.

Wir starteten in drei Gruppen und erreichten bei einem Teilnehmerfeld von 17 Gruppen die Plätze 13 (Hoiersdorf I), 12 (Jugendfeuerwehr) und 8 (Hoiersdorf II).

 

BSA-Hoiersdorf mit M.u.M.‘s:

  • Fettexplosion (Fettbrand ablöschen mit WASSER!!!)
  • Knallkörperexplosion (Zerknall einer Spraydose)
  • Umgang mit dem Feuerlöscher

Erster Jugendfeuerwehrdienst nach den Sommerferien

Erster Jugendfeuerwehrdienst nach den Sommerferien

Wie all die Jahre gab es auch dieses Jahr einen Event, der Jugendfeuerwehr Hoiersdorf, zu den Sommerferien. Halt nicht vor, sondern nach den Ferien.

Eine Fahrradtour sollte es sein. So machten sich die Jugendlichen und ihre Betreuer mit ihren Fahrrädern auf eine Runde durch die Feldtmark auf. Unser Weg führte vom FGH Hoierdorf über die Fleitsmühle nach Hötensleben zum Grenzdenkmal. Von dort über das Paläon zum anvisierten Ziel ins Pizzahaus zu Schöningen. Nach guten 15 km radeln schmeckte das Essen umso besser. Es gab, was auch sonst, Pizza.

Gut gestärkt und gelaunt traten wir nun ganz entspannt den Heimweg nach Hoiersdorf an.

So, mal schauen was nächstes Jahr auf uns wartet.